Ereignisbericht lesen

    



 Unterbrochene KatecholamininfusionRiskoeinschätzung
Bedeutung ⁄ Schweregradgefährlich ⁄ kritisch / keine AngabeHäufigkeitnur dieses mal
Riskiko / Schwere: 4  ∼   Häufigkeit: 1
Rolle im EreignisPflegekraft / keine AngabeBerufserfahrungmehr als 5 Jahre
PatientenzustandKreislaufinstabil, katecholaminpflichtig
Wichtige BegleitumständeReduzierung der Schichtbesetzung, hoher Arbeitsaufwand, Notfallsituationen. Bereitgestellter Rufdienst wird nicht in Anspruch genommen (Kriterien um den Rufdienst in Anspruch zu nehmen sind laut aktuellem Katalog nicht erfĂŒllt).
Fallbeschreibung

(Was, Warum, Kofaktoren, Maßnahmen, Verlauf, Epikrise)

Laufender Katecholaminperfusor ist leer, nötiger Wechsel der Spritze wird vom Pflegepersonal nicht rechtzeitig wahrgenommen. Dadurch kommt es zum Blutdruckabfall beim Patienten .Schlagwörter
Krankenhaus
Patientenverletzung / GefÀhrdung
Medikamente / Substanzen / Infusionen
Über- Unterdosierung
Organisationale Strukturen
Personalmangel
Arbeitsbelastung, -stunden
Was war besonders gut

(hat zur Abschwächung des Ereignisses oder zur Verhinderung geführt?)

Was war besonders ungünstig

(hat die Situation noch schlimmer gemacht)

Reduzierte Schichtbesetzung, hoher Arbeitsaufwand, Notfallsituationen.
Eigener Ratschlag Ausreichende Schichtbesetzung um sichere Versorgung der stationÀren Patienten jederzeit zu gewÀhrleisten, vor allem auch wenn unvorhersehbare NotfÀlle eintreten.
 Gedanken zur Analyse und zu Präventionsmöglichkeiten
 PaSIS-Analyse in einzelne Analyseeinheiten aufgegliedert
nur beschriebene Felder werden angezeigt

beitragender Faktor
klinischer Zustand, Bedingungen - (Patient)
Der Patient ist katecholaminpflichtig. Da der Perfusor nicht zeitnah gewechselt werden konnte kam es zu einem Blutdruckabfall bei dem Patienten.

beitragender Faktor
organisationale Strukturen - (Organisation)
Es besteht die Möglichkeit einen Rufdienst zu aktivieren. FĂŒr die Aktivierung des Rufdienstes mĂŒssen gewisse Kriterien erfĂŒllt sein.

beitragender Faktor
Sicherheitskultur - (Organisation)
Das frĂŒhzeitige aktivieren von weiterem Personal (Rufbereitschaft) senkt die Arbeitsbelastung und erhöht die Patientensicherheit.

beitragender Faktor
Leitlinien, Prozeduren und Vereinbarungen - (Aufgabe ⁄ Maßnahmen)
Es gibt eine Rufbereitschaft fĂŒr die Station. Um diese Rufbereitschaft zu aktivieren mĂŒssen gewisse Kriterien erfĂŒllt sein.

beitragender Faktor
Stellenbesetzung, -situation - (Arbeitsumgebung)
Die Schichtbesetzung war reduziert.

beitragender Faktor
Arbeitsbelastung, Arbeitsstunden - (Arbeitsumgebung)
Durch die reduzierte Schichtbesetzung und mehreren Notfallsituationen kam es zu einer hohen Arbeitsbelastung der anwesenden PflegekrÀfte.
 Hauptkategorien
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Patient
 · 2 Analyseeinheiten aus der Kategorie: Organisation
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Aufgabe ⁄ Maßnahmen
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Kommunikation
 · 2 Analyseeinheiten aus der Kategorie: Arbeitsumgebung
Alle Kategorien
Hilfe anfordern, lieber frĂŒh als spĂ€t · Lenke Deine Aufmerksamkeit bewusst · Re-evaluiere die Situation immer wieder (wende das 10-Sekunden-fĂŒr-10-Minuten-Prinzip an) · Kommuniziere sicher und effektiv - sag was Dich bewegt · klinischer Zustand, Bedingungen · klinischer Zustand, Bedingungen · organisationale Strukturen · organisationale Strukturen · Sicherheitskultur · Sicherheitskultur · Leitlinien, Prozeduren und Vereinbarungen · Leitlinien, Prozeduren und Vereinbarungen · geschriebene Kommunikation · Stellenbesetzung, -situation · Stellenbesetzung, -situation · Arbeitsbelastung, Arbeitsstunden · Arbeitsbelastung, Arbeitsstunden ·