Ereignisbericht lesen

    



 OP Feld nicht einsehbarRiskoeinschätzung
Bedeutung ⁄ Schweregradpotentiell gefährlich / negatives BeispielHäufigkeitfast täglich
Riskiko / Schwere: 4  ∼   Häufigkeit: 2
Rolle im EreignisArzt / Ärztin / aktivBerufserfahrungmehr als 5 Jahre
Patientenzustand
Wichtige Begleitumstände
Fallbeschreibung

(Was, Warum, Kofaktoren, Maßnahmen, Verlauf, Epikrise)

In den OP S√§len der Unfallchirurgie wird das "An√§sthesietuch" zur Patientenabdeckung regelm√§√üig weit √ľber Augenh√∂he (ca. 2m H√∂he) befestigt. Dadurch ist f√ľr den An√§sthesisten vom An√§sthesiearbeitsplatz aus das OP Gebiet, und dadurch der OP Verlauf und eventuelle Komplikationen, nur erschwert einsehbar. Versuche die Abdeckung tiefer zu befestigen werden vom OP Pflegepersonal mit dem Argument "das ist bei uns Vorschrift" trotz Hinweis auf die potentielle Gefahr und fehlendem hygienischen Benefit, sowie einer entsprechenden Formulierung in den Hygienerichtlinien f√ľr den OP Bereich vereitelt. Schlagwörter
Allgemeinanästhesie
intraoperativ
Informationsfluss
Koordination
Zuständigkeit
Leitlinien / SOPs
Was war besonders gut

(hat zur Abschwächung des Ereignisses oder zur Verhinderung geführt?)

Was war besonders ungünstig

(hat die Situation noch schlimmer gemacht)

Fehlende Einsicht des OP-Teams
Eigener Ratschlag √úberarbeitung der Hygiene OP Richtlinie unter Bedachtnahme der notwendigen Einsichtnahme durch ALLE an der OP beteiligten √Ąrzte