Ereignisbericht lesen

    



 Aktuelle Patientendokumentation √ľber 12 Stunden nicht auffindbarRiskoeinschätzung
Bedeutung ⁄ Schweregradgefährlich ⁄ kritisch / negatives BeispielHäufigkeitmehrmals pro Jahr
Riskiko / Schwere: 4  ∼   Häufigkeit: 4
Rolle im EreignisPflegekraft / keine AngabeBerufserfahrungmehr als 5 Jahre
Patientenzustand
Wichtige BegleitumständeVon vielen verschiedenen Personen werden fast t√§glich aus den Kardexen Patientendokumentationen entnommen, nicht aber nach Beendigung des Eintrages in die Kardexe wieder eingeordnet. Befundmappen werden aus den W√§gen herausgenommen und in verschiedene Bereiche im Stationszimmer abgelegt, statt in die W√§gen wieder einzur√§umen.
Fallbeschreibung

(Was, Warum, Kofaktoren, Maßnahmen, Verlauf, Epikrise)

Ein Patient wurde am Vortag per Rollstuhl zu einer Untersuchung im Haus gebracht. An jedem Rollstuhl befinden sich Befundmappenbeh√§ltnisse, worin die Mappen und die aktuelle Dokumentation eingelegt werden k√∂nnen. Nach erfolgter Untersuchung wurde der Patient zur√ľck auf Station gebracht. In der Regel ist die aktuelle Dokumentation in die Befundmappe eingelegt. Entweder wurden diese beide separat in das Beh√§ltnis oder mit √Ėffnung nach unten in das Befundmappenbeh√§ltnis eingelegt, so dass beim herausnehmen nur die Befundmappe herausgenommen wurde, die aktuelle Patientendokumentation im Beh√§ltnis verblieb. Der Rollstuhl wurde an die Sammelstelle zur√ľckgebracht, die Befundmappe ins Stationszimmer. Beim abendlichen Durchgang fiel das Fehlen der Patientendokumentation auf. Eine Suche auf Station und im Haus, an Stellen, wo schon vermisste Dokumentationen aufgefunden worden sind (Untersuchungsort) brachte kein Erfolg. Der Nachtdienst konnte am besagten Tag auch die Kurve nicht auffinden nach intensiver Suche. Der Tagdienst konnte im fr√ľhen Morgen die Kurve in einem der abgelstellten Rollst√ľhle finden, nach nochmaliger Suche und einem Hinweis, dass der Patient zur Untersuchung mit einem Rollstuhl transportiert worden ist. Schlagwörter
Normalstation
Dokumentation
Spezielle Befunde, Patientenunterlagen
Informationsfluss
Koordination
Leitlinien / SOPs
Was war besonders gut

(hat zur Abschwächung des Ereignisses oder zur Verhinderung geführt?)

Wichtige Medikamente, die der Patient benötigte wurden sofort angeordnet.
Was war besonders ungünstig

(hat die Situation noch schlimmer gemacht)

Verzögerte Medikamentengabe, da der Dienstarzt nur die aktuelle Medikation an Hand der Aufnahmedokumentation rekapitulieren konnte, bis der betreuende Arzt des Patienten kam. Situation kam schon öfter vor.
Eigener Ratschlag Befundmappe und Dokumentation zusammen richtig in das Befundmappenbehältnis bei Transport zur Untersuchung einlegen. Nochmaliger Kontrollblick, ob das Behältnis nach Entnahme wirklich leer ist. Generell nach Entnahme der Dokumentation oder Befundmappe muss diese wieder da einsortiert werden,woraus sie entnommen worden ist
 Gedanken zur Analyse und zu Präventionsmöglichkeiten
 PaSIS-Analyse in einzelne Analyseeinheiten aufgegliedert
nur beschriebene Felder werden angezeigt

beitragender Faktor
Extern bedingte / importierte Risiken - (Organisation)
Eine genaue Kontrolle des Befundmappenbehältnisses vor Abstellen des Rollstuhles könnte das "Verschwinden" von Patientenakten verringern.

beitragender Faktor
Positionierung, Aufbewahrung - (Ausrüstung ⁄ Geräte ⁄ Material)
Um zeitaufwendiges Suchen von Akten zu vermeiden, sollte die Person, die die Akte aus dem Ordner nimmt, sie wieder an ihren Platz zur√ľckbringen.
 Hauptkategorien
 · 2 Analyseeinheiten aus der Kategorie: Organisation
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Kommunikation
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Arbeitsumgebung
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Ausrüstung ⁄ Geräte ⁄ Material
Alle Kategorien
Kenne Deine Arbeitsumgebung (Technik und Organisation) · Mobilisiere alle verf√ľgbaren Ressourcen (Personen und Technik) · Kommuniziere sicher und effektiv - sag was Dich bewegt · organisationale Strukturen · Extern bedingte / importierte Risiken · Extern bedingte / importierte Risiken · geschriebene Kommunikation · Administrative Faktoren · Positionierung, Aufbewahrung · Positionierung, Aufbewahrung · 
 Maßnahmen zum Fallbericht
Maßnahme No. Diese Maßnahme ist nicht zum Lesen freigegeben.