Ereignisbericht lesen

    



 Dokumentation der Vitalparameter- und Schmerzintensit√§t ungenauRiskoeinschätzung
Bedeutung ⁄ Schweregradstörend / keine AngabeHäufigkeitfast täglich
Riskiko / Schwere: 3  ∼   Häufigkeit: 3
Rolle im Ereigniskeine Angabe / passivBerufserfahrungmehr als 5 Jahre
Patientenzustand
Wichtige Begleitumstände
Fallbeschreibung

(Was, Warum, Kofaktoren, Maßnahmen, Verlauf, Epikrise)

Bei der Patienten√ľberwachung werden anhand der die durch den Patienten angegeben wird, Schmerzmittel verabreicht. Zur besseren Einsch√§tzung der Schmerzintensit√§t wird gew√∂hnlich eine Schmerzskala genommen. Allerdings findet eine Dokumentation der Schmerzintensit√§t in nur wenigen F√§llen statt.Schlagwörter
Schmerztherapie
Akutschmerztherapie
Krankenhaus
Aufwachraum
Patientenverletzung / Gefährdung
Dokumentation
Spezielle Befunde, Patientenunterlagen
Leitlinien / SOPs
Was war besonders gut

(hat zur Abschwächung des Ereignisses oder zur Verhinderung geführt?)

Schmerzmittel wurden auch ohne entsprechender Dokumentation gegeben
Was war besonders ungünstig

(hat die Situation noch schlimmer gemacht)

Kausaler Zusammenhang zwischen Schmerzmittelgabe und Schmerzintensität kann aus dem Protokoll nicht abgeleitet werden.
Eigener Ratschlag Genaue Dokumentaton der Schmerzintensität
 Gedanken zur Analyse und zu Präventionsmöglichkeiten
 PaSIS-Analyse in einzelne Analyseeinheiten aufgegliedert
nur beschriebene Felder werden angezeigt
 Hauptkategorien
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Organisation
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Aufgabe ⁄ Maßnahmen
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Kommunikation
Alle Kategorien
Beachte und verwende alle vorhandenen Informationen · Kommuniziere sicher und effektiv - sag was Dich bewegt · Priorit√§ten, Fokus, strategische Ausrichtung · Leitlinien, Prozeduren und Vereinbarungen · geschriebene Kommunikation · 
 Maßnahmen zum Fallbericht