Ereignisbericht lesen

    



 Diskonnektion von allen √úberwachungskabeln und Tubus bei Bauchlagerung Riskoeinschätzung
Bedeutung ⁄ Schweregradgefährlich ⁄ kritisch / keine AngabeHäufigkeitnur dieses mal
Riskiko / Schwere: 5  ∼   Häufigkeit: 2
Rolle im EreignisArzt / Ärztin / keine AngabeBerufserfahrungkeine Angabe
PatientenzustandPatient mit Hypertonus und Herzinsuffizienz
Wichtige BegleitumständeWechsel von R√ľcken- in Bauchlage zur Op gestaltet sich schwierig und ist dadurch verl√§ngert. An√§sthesist folgt wechselnden Anordnungen des Chirurgen und bemerkt dadurch nicht, dass der Patient inzwischen zyanotisch ist
Fallbeschreibung

(Was, Warum, Kofaktoren, Maßnahmen, Verlauf, Epikrise)

Wechsel von R√ľcken- in Bauchlage zur Op gestaltet sich schwierig und ist dadurch verl√§ngert. An√§sthesist folgt wechselnden Anordnungen des Chirurgen und bemerkt dadurch nicht, dass der Patient inzwischen zyanotisch istSchlagwörter
Anästhesie
OP
Lagerung
Monitoring
Alarmierung
Aus- und Weiterbildung
Was war besonders gut

(hat zur Abschwächung des Ereignisses oder zur Verhinderung geführt?)

Rasches Erkennen der Situation durch zweiten hinzukommenden Anästhesisten
Was war besonders ungünstig

(hat die Situation noch schlimmer gemacht)

Hektik im Saal durch die erschwerte Lagerung und Unerfahrenheit des ersten Anästhesisten
Eigener Ratschlag
 Gedanken zur Analyse und zu Präventionsmöglichkeiten
Hier gilt im Prinzip das gleiche wie f√ľr das Umlagern von Patienten nach OP. Auch hier kommt es immer wieder zu Diskonnektionen von Tubus, Drainage, ZVKs... Auch hier handelt es sich um eine sehr kompelxe T√§tigkeit, bei der auf viele Dinge geachtet werden muss. Wir empfehlen f√ľr solche Situationen eine Art stop procedure, in der noch mal alles √ľberpr√ľft wird und nach Zustimmung aller der Patient bewegt wird. Hilfreich w√§re vermutlich auch eine klare Aufgabenverteilung, so dass der An√§sthesist sich wirklich nur um den Kopf und den Tubus k√ľmmern muss.
 PaSIS-Analyse in einzelne Analyseeinheiten aufgegliedert
nur beschriebene Felder werden angezeigt
 Hauptkategorien
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Patient
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Organisation
 · 2 Analyseeinheiten aus der Kategorie: Aufgabe ⁄ Maßnahmen
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Person ⁄ Individuum
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Team und soziale Faktoren
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Ausbildung
Alle Kategorien
klinischer Zustand, Bedingungen · organisationale Strukturen · Leitlinien, Prozeduren und Vereinbarungen · Entscheidungshilfen · Psychologische Faktoren · F√ľhrung / Koordination · Kompetenz · Kenne Deine Arbeitsumgebung (Technik und Organisation) · Antizipiere und plane voraus · Setze Priorit√§ten dynamisch · √úbernimm die F√ľhrungsrolle oder sei ein gutes Teammitglied mit Beharrlichkeit · Verteile Die Arbeitsbelastung (10-Sekunden-f√ľr-10-Minuten) · 
 Maßnahmen zum Fallbericht
Maßnahme No. Diese Maßnahme ist nicht zum Lesen freigegeben.