Ereignisbericht lesen

    



 Gefahren durch Doppelbelastung des aufsichtf√ľhrenden An√§sthesistenRiskoeinschätzung
Bedeutung ⁄ Schweregradpotentiell gefährlich / keine AngabeHäufigkeitfast täglich
Riskiko / Schwere: 4  ∼   Häufigkeit: 5
Rolle im EreignisArzt / Ärztin / aktivBerufserfahrungkeine Angabe
Patientenzustand
Wichtige BegleitumständeOP-Manager mit vielen zus√§tzlichen Aufgaben au√üerhalb des OP-Bereichs, deswegen stundenlange Abwesenheit oft unbekannter L√§nge, Abwesenheit auch h√§ufig vorher nicht bekannt,nicht erreichbar, oft ohne √úbergabegespr√§ch, Telefon umgeleitet auf An√§sthesie.
Fallbeschreibung

(Was, Warum, Kofaktoren, Maßnahmen, Verlauf, Epikrise)

Der im OP Aufsicht f√ľhrende An√§sthesist, der prim√§r die Aufgabe hat, den Bereich An√§sthesie zu lenken (was auch bedeutet, f√ľr Notf√§lle und Probleme im OP Ansprech- und Hilfspartner zu sein) ist durch h√§ufige Abwesenheit des OP-Managers (Organisation des OP Ablaufs insgesamt) √ľberlastet, da in Doppelfunktion t√§tig! Im OP mehrere junge Kollegen am Beginn der Ausbildung An√§sthesie. Zus√§tzliche Aufgabe der Aufsicht An√§sthesie (bei Abwesenheit des Hubschrauber-Notarztes, der den Aufwachraum mitbetreut) ist die √§rztliche Betreuung der Patienten im Aufwachraum - dort ca. 10 Betten. Durch die Mehrfacht√§tigkeit sind Sicherheitsprobleme vorprogrammiert!Schlagwörter
OP
Organisationale Strukturen
Koordination
Leitlinien / SOPs
Was war besonders gut

(hat zur Abschwächung des Ereignisses oder zur Verhinderung geführt?)

Bisher noch kein größerer Zwischenfall, aber viele Beinahe-Probleme!
Was war besonders ungünstig

(hat die Situation noch schlimmer gemacht)

Rufanlage im OP-Bereich oft gar nicht, bzw. schlecht zu verstehen, zusätzlich relativ häufig Störungen in der Telefon-Anlage (wöchentlich vorkommend!).
Eigener Ratschlag Installation eines hauptamtlichen Stellvertreters ohne Doppelbelastung bei Abwesenheit des OP-Managers. Technische Verbesserungen in Rufanalage und Telefonbereich.