Ereignisbericht lesen

    



 Aktuelle Telefonnummern werden bei Aufnahme nicht erfragtRiskoeinschätzung
Bedeutung ⁄ Schweregradärgerlich / negatives BeispielHäufigkeitjeden Monat
Riskiko / Schwere: 3  ∼   Häufigkeit: 3
Rolle im Ereigniskeine Angabe / keine AngabeBerufserfahrungmehr als 5 Jahre
Patientenzustandnicht relevant
Wichtige BegleitumständeFehler im Aufnahmemanagement
Fallbeschreibung

(Was, Warum, Kofaktoren, Maßnahmen, Verlauf, Epikrise)

Bei Aufnahme werden Telefonnummern anscheinend vom letzten Aufenthalt oder alte Daten ├╝bernommen, die immer wieder mal nicht aktuell sind. Z.B. versuchte der Sozialdienst verzweifelt Angeh├Ârige zu erreichen, dies war erfolglos daraufhin h├Ąngten sie ein Schild "Angeh├Ârige bitte bei Schwester melden" ans Bett. Daraufhin beschwerten sich die Angeh├Ârigen beim Personal weil das den Anschein hat Sie k├╝mmern sich nicht um ihre Angeh├Ârige. Es stellte sich heraus, dass die Telefonnummer nicht aktuell war. Auch der Pflegedienst w├Ąre dankbar um aktuelle Daten um z.B im Notfall agieren zu k├Ânnen, bzw unn├Âtige Zeit zur Datensuche zu vermeiden -- Pflegedienst oder ├ärzte verlassen sich auf AufnahmedatenSchlagwörter
Andere
Krankenhaus
Dokumentation
├ťbertragungsfehler
Spezielle Befunde, Patientenunterlagen
Was war besonders gut

(hat zur Abschwächung des Ereignisses oder zur Verhinderung geführt?)

Was war besonders ungünstig

(hat die Situation noch schlimmer gemacht)

nicht aktuelle Daten
Eigener Ratschlag Gleich in der Aufnahme Daten aktualisieren. Patienten bzw Angeh├Ârige fragen bzw alte Daten nicht automatisch ├╝bernehmen wenn nicht erfragbar ....
 Gedanken zur Analyse und zu Präventionsmöglichkeiten
 PaSIS-Analyse in einzelne Analyseeinheiten aufgegliedert
nur beschriebene Felder werden angezeigt
 Hauptkategorien
 · 2 Analyseeinheiten aus der Kategorie: Kommunikation
Alle Kategorien
Habe Zweifel und ├╝berpr├╝fe genau (Double check, nie etwas annehmen) · Kommuniziere sicher und effektiv - sag was Dich bewegt · verbale Kommunikation · geschriebene Kommunikation · 
 Maßnahmen zum Fallbericht
Maßnahme No. Diese Maßnahme ist nicht zum Lesen freigegeben.