Ereignisbericht lesen

    



 FenstersturzRiskoeinschätzung
Bedeutung ⁄ Schweregradgefährlich ⁄ kritisch / negatives BeispielHäufigkeitnur dieses mal
Riskiko / Schwere: 5  ∼   Häufigkeit: 1
Rolle im EreignisArzt / Ärztin / keine AngabeBerufserfahrungmehr als 5 Jahre
PatientenzustandPatient mit bekanntem Parkinson-Syndrom, Tiefenhirnstimulator, seit einigen Tagen AZ-Verschlechterung mit OFF-Phasenund optischen Halluzinationen
Wichtige Begleitumstände
Fallbeschreibung

(Was, Warum, Kofaktoren, Maßnahmen, Verlauf, Epikrise)

Laut Aussage der Angeh√∂rigen des Mitpatienten sa√ü Patient am Fensterbrett bei offenem Fenster und hat sich mit Tochter des Mitpatienten unterhalten, w√§hrend diese Koffer gepackt hat. Pl√∂tzlich ist der Patient auf das Fensterbrett gestiegen und aus dem Fenster (1. Stock) gesprungen. Daraufhin wurde sofort das Pflegepersonal und und zeitgleich der √§rztlichen Dienst verst√§ndigt. Nach dem Sturz berichtet der Patient, er wollte durch das offene Fenster in den Garten gehen, die H√∂he (1. Stock) sei ihm nicht bewu√üt gewesen. Schlagwörter
Neurologie
Normalstation
Pat.-Sturz
Patientenverletzung / Gefährdung
Sonstige Geräte
Alarmierung
Was war besonders gut

(hat zur Abschwächung des Ereignisses oder zur Verhinderung geführt?)

Sofortige Verständigung des Pflegepersonals, ärztlicher Dienst befand sich noch auf Station
Was war besonders ungünstig

(hat die Situation noch schlimmer gemacht)

in der Aufnahme kein EKG, daher wurde die Funktion des Tiefenhirnstimulators nicht erkannt
Eigener Ratschlag
 Gedanken zur Analyse und zu Präventionsmöglichkeiten
 PaSIS-Analyse in einzelne Analyseeinheiten aufgegliedert
nur beschriebene Felder werden angezeigt
 Hauptkategorien
 · 3 Analyseeinheiten aus der Kategorie: Patient
 · 2 Analyseeinheiten aus der Kategorie: Kommunikation
Alle Kategorien
Patient · klinischer Zustand, Bedingungen · mentale, psychische Faktoren · Kommunikation · geschriebene Kommunikation · 
 Maßnahmen zum Fallbericht
Maßnahme No. Diese Maßnahme ist nicht zum Lesen freigegeben.