Ereignisbericht lesen

    



 Gerinnungshemmung bei SHTRiskoeinschätzung
Bedeutung ⁄ Schweregradgefährlich ⁄ kritisch / negatives BeispielHäufigkeitweniger als ein mal pro Jahr
Riskiko / Schwere: 5  ∼   Häufigkeit: 1
Rolle im EreignisArzt / Ärztin / keine AngabeBerufserfahrungmehr als 5 Jahre
Patientenzustand
Wichtige Begleitumstände
Fallbeschreibung

(Was, Warum, Kofaktoren, Maßnahmen, Verlauf, Epikrise)

Patient fĂ€llt, kurze Bewusstlosigkeit. NA macht zur SynkopenabklĂ€rung EKG und sieht eine ST-Strecken-Erhöhung. In der Annahme eines stummen Myokardinfarktes verabreicht er AcetylsalicylsĂ€ure und Heparin. WĂ€hrend der Diagnostik im Krankenhaus trĂŒbt der Patient ein. Das CCT zeigt ein Blutung. Verlegung ins nĂ€chste Trauma-Zentrum. Schlagwörter
Notfallmedizin
Andere
Rettungsdienst
Boden
EKG
Kopf
Herz / GefĂ€ĂŸe / Kreislauf
Rettungsmittel (Boden,Luft)
Leitlinien / SOPs
Was war besonders gut

(hat zur Abschwächung des Ereignisses oder zur Verhinderung geführt?)

Was war besonders ungünstig

(hat die Situation noch schlimmer gemacht)

Eigener Ratschlag Kritischerer Umgang mit nebenwirkungsreichen Medikamenten (insbesondere außerhalb des Krankenhauses, ohne umfassende Diagnostik). Leitlinien, die fĂŒr bestimmte, eindeutige Situationen gemacht sind, nicht in unsicherer Situation unbedacht befolgen.
 Gedanken zur Analyse und zu Präventionsmöglichkeiten
In der Notfallrettung mĂŒssen in kurzer Zeit viele Informationen gesammelt, eine Diagnose gestellt und diese auch therapiert werden. Dieses Arbeitsfeld ist sehr komplex. Erschwerend kommt hinzu, dass in der PrĂ€klinik nicht alle Hilfsmittel zur VerfĂŒgung stehen. In diesem Fall wurde eine Diagnose gestellt und diese auch therapiert. In der PrĂ€klinik besteht ein Notarztteam immer aus vier Personen, welche miteinander agieren. Wichtig ist in diesen Teams neben der fachlichen Kompetenz die Kommunikation. Wenn ein Teammitglied anderer Meinung ist sollte es dies immer mitteilen. Dies ermöglicht dem Team dann eine erneute Evaluation des Falles.
 PaSIS-Analyse in einzelne Analyseeinheiten aufgegliedert
nur beschriebene Felder werden angezeigt
 Hauptkategorien
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Patient
 · 2 Analyseeinheiten aus der Kategorie: Organisation
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Aufgabe ⁄ Maßnahmen
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Arbeitsumgebung
Alle Kategorien
Antizipiere und plane voraus · Beachte und verwende alle vorhandenen Informationen · Habe Zweifel und ĂŒberprĂŒfe genau (Double check, nie etwas annehmen) · Lenke Deine Aufmerksamkeit bewusst · Re-evaluiere die Situation immer wieder (wende das 10-Sekunden-fĂŒr-10-Minuten-Prinzip an) · klinischer Zustand, Bedingungen · PrioritĂ€ten, Fokus, strategische Ausrichtung · Extern bedingte / importierte Risiken · Entscheidungshilfen · Zeitfaktoren ·