Ereignisbericht lesen

    



 Ultraschallgesteuerte Punktion nur mit sterilem Handschuh f├╝r den UltraschallkopfRiskoeinschätzung
Bedeutung ⁄ Schweregradkeine Angabe / keine AngabeHäufigkeitjede Woche
Riskiko / Schwere: 4  ∼   Häufigkeit: 4
Rolle im EreignisArzt / Ärztin / keine AngabeBerufserfahrungkeine Angabe
PatientenzustandPatient auf der Intensivsstation ben├Âtigt zur Akutdialyse einen Shaldonkatheter.
Wichtige BegleitumständeDie ultraschallgesteuerte Punktion der gro├čen Venen geh├Ârt zum Abteilungsstandard. Hierzu wird der Ultraschallkopf mit einem sterilen Handschuh ├╝berzogen, ein steriler OP-├ärmel und ein steriles Tape stehen (als kosteng├╝nstige Alternative zum industriell angebotenen sterilen Ultraschallkopf-Bezugsset) zur Verf├╝gung.
Fallbeschreibung

(Was, Warum, Kofaktoren, Maßnahmen, Verlauf, Epikrise)

Die Punktion gestaltet sich etwas schwierig, so dass es im Verlauf der Punktion zur Kontamination des Punktionsgebiets kommt, da die alleinige Ummantelung des Ultraschallkopfes mit einem sterilen Handschuh nur bei sehr kontrolliertem Vorgehen ausreichend ist.Schlagwörter
Intensivmedizin
Intensivstation
Infektionen und Hygiene
Was war besonders gut

(hat zur Abschwächung des Ereignisses oder zur Verhinderung geführt?)

Was war besonders ungünstig

(hat die Situation noch schlimmer gemacht)

Eigener Ratschlag Bei Verzicht auf die industriell angebotenen Sterilabdeckungen f├╝r den Ultraschallkopf- bzw. den kopfnahen Bereich des Verbindungskabels zum Ultraschallger├Ąt ist insbesondere bei noch unzureichender Punktionserfahrung die Gefahr einer Kontamination des Punktionsgebietes hoch, wenn der Ultraschallkopf nur mit einem sterilen Handschuh umkleidet wird. Die assistierende Pflegekraft sollte den durchf├╝hrenden Arzt auf eventuelle Kontaminationen hinweisen.
 Gedanken zur Analyse und zu Präventionsmöglichkeiten
 PaSIS-Analyse in einzelne Analyseeinheiten aufgegliedert
nur beschriebene Felder werden angezeigt
 Hauptkategorien
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Ausrüstung ⁄ Geräte ⁄ Material
Alle Kategorien
Bedienbarkeit, Brauchbarkeit · 
 Maßnahmen zum Fallbericht
Maßnahme No. Diese Maßnahme ist nicht zum Lesen freigegeben.
Anhang No. 1Dieser Anhang ist nicht für die Öffentlichkeit freigegeben. Adobe Acrobat
Anhang No. 2Dieser Anhang ist nicht für die Öffentlichkeit freigegeben. Adobe Acrobat
Anhang No. 3Dieser Anhang ist nicht für die Öffentlichkeit freigegeben. Adobe Acrobat
Anhang No. 4Dieser Anhang ist nicht für die Öffentlichkeit freigegeben. Adobe Acrobat
Anhang No. 5Dieser Anhang ist nicht für die Öffentlichkeit freigegeben. Adobe Acrobat