Ereignisbericht lesen

    



 MedikamentenĆ¼berdosierungRiskoeinschätzung
Bedeutung ⁄ Schweregradpotentiell gefährlich / negatives BeispielHäufigkeitweniger als ein mal pro Jahr
Riskiko / Schwere: 0  ∼   Häufigkeit: 0
Rolle im EreignisPflegekraft / aktivBerufserfahrungkeine Angabe
Patientenzustandkurzfristige Elektrolytverschiebungen
Wichtige Begleitumstände
Fallbeschreibung

(Was, Warum, Kofaktoren, Maßnahmen, Verlauf, Epikrise)

Patient bekommt regelmƤƟig orale Elektrolyte. Zur Zeit des Vorfalles Cagluconat und Glucose1Phosphat Beide Elektrolyte wurden in 10ml Spritzen vorbereitet. IrrtĆ¼mlicherweise sind beide Elektrolyte in gesamter Menge sondiert worden.Schlagwörter
Neonatologie
Intensivstation
Ɯber- Unterdosierung
Elektrolytstƶrung
Aus- und Weiterbildung
Was war besonders gut

(hat zur Abschwächung des Ereignisses oder zur Verhinderung geführt?)

Fehler wurde sofort nach Bemerken gemeldet.
Was war besonders ungünstig

(hat die Situation noch schlimmer gemacht)

Elektrolyte waren in zu groƟer Menge vorbereitet.
Eigener Ratschlag Elektrolyte sollten so vorbereitet sein, dass max. die Tagesmenge verabreicht werden kann.