Ereignisbericht lesen

    



 Hypokali√§mieRiskoeinschätzung
Bedeutung ⁄ Schweregradgefährlich ⁄ kritisch / negatives BeispielHäufigkeitweniger als ein mal pro Jahr
Riskiko / Schwere: 4  ∼   Häufigkeit: 2
Rolle im EreignisArzt / Ärztin / passivBerufserfahrungkeine Angabe
Patientenzustandbei Aufnahme reduzierter Allgemeinzustand, heftige Diarrhöe
Wichtige BegleitumständeAufnahme zum Wochenende -->nur diensthabender Arzt
Fallbeschreibung

(Was, Warum, Kofaktoren, Maßnahmen, Verlauf, Epikrise)

bei Aufnahme auffallende Hypokali√§mie, Kalium <3 - lediglich orale Kaliumsubstitution - bei Kontrolle Kalium leicht angestiegen - weiter orale Kaliumsubstitution, keine weitere Laborkontrolle - einige Zeit sp√§ter Rhythmusst√∂rungen, Kammerflimmern, kurzfristige Reanimation, Patient anschlie√üend stabilSchlagwörter
Krankenhaus
√úber- Unterdosierung
Labor
Elektrolytstörung
Dokumentation
Spezielle Befunde, Patientenunterlagen
Informationsfluss
√úbergabe
Aus- und Weiterbildung
Leitlinien / SOPs
Was war besonders gut

(hat zur Abschwächung des Ereignisses oder zur Verhinderung geführt?)

Was war besonders ungünstig

(hat die Situation noch schlimmer gemacht)

- keine engmaschige Laborkontrolle - keine ausreichende intraven√∂se Kaliumsubstitution - Gef√§hrlichkeit der Situation nicht erkannt, bzw. Arbeits√ľberlastung am Wochenende
Eigener Ratschlag - Schulung der √§rztlichen Mitarbeiter, Hinweis auf i.v. Gabe - Schulung der Pflegekr√§fte, gezielte Abnahme von Laborwerten, Weitergabe an √Ąrzte