Ereignisbericht lesen

    



 Extra eingef√ľhrte Schockraum-Handynummer des diensthabenden Unfallchirurgen bei den NEF-Fahrern nicht bekannt!Riskoeinschätzung
Bedeutung ⁄ Schweregradpotentiell gefährlich / negatives BeispielHäufigkeitfast täglich
Riskiko / Schwere: 4  ∼   Häufigkeit: 5
Rolle im EreignisArzt / Ärztin / aktivBerufserfahrungkeine Angabe
PatientenzustandPat. mit Extemitätenquetschung
Wichtige Begleitumstände
Fallbeschreibung

(Was, Warum, Kofaktoren, Maßnahmen, Verlauf, Epikrise)

"Notarzt wollte mit dem diensthabenden Unfallchirurgen kl√§ren, ob der Patient in den Schockraum oder in die chir. Ambulanz gebracht werden soll. In diesem Krankenhaus tr√§gt der diensthabende Unfallchirurg ein Handy bei sich, um direkt vom einliefernden Notarzt angerufen werden zu k√∂nnen. Dieses ""System"" wurde vor ca. 1 Jahr etabliert. Den NEF-Fahrern ALLER Hilfs-Org. in dieser Stadt ist die Nummer NICHT bekannt. Angeblich kennt nur die Rettungsleitstelle die Nummer. In diesem Fall wurde versucht √ľber die Pforte Kontakt mit dem Unfallchirurgen aufzunehmen (10 Minuten in Warteschleifen, da Piepseranlage im Krankenhaus veraltet und unzuverl√§ssig) - Kontaktaufnahme direkt mit Unfallchirurg blieb erfolglos. √úber die Ambulanzpflegekraft wurde der Patient angemeldet. Mit Hilfe der ""stillen Post"" wurde statt der gequetschten Extremit√§t ein schlimmeres Trauma mit Amputation und eine Alarmierung des Schockraumteams angemeldet."Schlagwörter
Schockraum/Diagnostik (MRT, CT...)
Schockraum/Notaufnahme
Extremitäten
Computer, Telekommunikation / Piepser, Rö-Geräte
Alarmierung
Was war besonders gut

(hat zur Abschwächung des Ereignisses oder zur Verhinderung geführt?)

Patient wurde zum Gl√ľck √ľber- und nicht unterversorgt im Schockraum.
Was war besonders ungünstig

(hat die Situation noch schlimmer gemacht)

Bei einem Polytrauma w√§re es sinnvoll, wenn endlich eine direkte Kontaktaufnahme zwischen Notarzt und diensthabendem Unfallchirurgen m√∂glich w√§re! In diesem Fall war es f√ľr die Kolleginnen und Kollegen im Schockraumteam nur ein √Ąrgernis!
Eigener Ratschlag
 Gedanken zur Analyse und zu Präventionsmöglichkeiten
 PaSIS-Analyse in einzelne Analyseeinheiten aufgegliedert
nur beschriebene Felder werden angezeigt
 Hauptkategorien
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Organisation
Alle Kategorien
organisationale Strukturen · Kenne Deine Arbeitsumgebung (Technik und Organisation) · 
 Maßnahmen zum Fallbericht