Ereignisbericht lesen

    



 Ungenügende AnalgesieRiskoeinschätzung
Bedeutung ⁄ Schweregradärgerlich / negatives BeispielHäufigkeitweniger als ein mal pro Jahr
Riskiko / Schwere: 4  ∼   Häufigkeit: 4
Rolle im EreignisPflegekraft / keine AngabeBerufserfahrungmehr als 5 Jahre
PatientenzustandKind kommt aus dem OP zurück, weint und schreit vor Schmerzen.
Wichtige BegleitumständeAusserhalb der Regelarbeitszeit.
Fallbeschreibung

(Was, Warum, Kofaktoren, Maßnahmen, Verlauf, Epikrise)

Patient kommt postoperativ zurück auf Station, hat lediglich ein nicht-opioid Analgetikum erhalten. Auf Station schreit und weint der Patient, die Schmerzen sind schwer in den Griff zu bekommen, hoher Schmerzmittelverbrauch. Eltern baten vor der Operation um eine ausreichende Analgesie. Schlagwörter
Schmerztherapie
Akutschmerztherapie
Chirurgie
Allgemeinchirurige
Krankenhaus
Normalstation
Medikamente / Substanzen / Infusionen
Über- Unterdosierung
Abdomen, GI-Trakt
Akutes Abdomen
Zuständigkeit
Leitlinien / SOPs
Was war besonders gut

(hat zur Abschwächung des Ereignisses oder zur Verhinderung geführt?)

Was war besonders ungünstig

(hat die Situation noch schlimmer gemacht)

Keine ausreichende Analgesie
Eigener Ratschlag Schmerzmanagement schon im OP/ Aufwachraum beginnen
 Gedanken zur Analyse und zu Präventionsmöglichkeiten
WWie schon vom Melder vorgeschlagen, ist es wichtig schon im AWR mit einer adäquaten Schmerztherapie zu beginnen. Zum einen hat man hier durch eine adäquate Überwachung die Möglichkeit Opioidhaltige Analgetika zu verbreichen. Je höher der Schmerzlevel ist, desto mehr Schmerzmittel müssen verabreicht werden um dieses Level zu durchbrechen.
 PaSIS-Analyse in einzelne Analyseeinheiten aufgegliedert
nur beschriebene Felder werden angezeigt
 Hauptkategorien
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Patient
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Organisation
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Person ⁄ Individuum
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Kommunikation
Alle Kategorien
klinischer Zustand, Bedingungen · Prioritäten, Fokus, strategische Ausrichtung · Psychologische Faktoren · geschriebene Kommunikation · 
 Maßnahmen zum Fallbericht
Maßnahme No. Diese Maßnahme ist nicht zum Lesen freigegeben.