Ereignisbericht lesen

    



 Maschinelle Beatmung w√§hrend einer Reanimation Riskoeinschätzung
Bedeutung ⁄ Schweregradgefährlich ⁄ kritisch / negatives BeispielHäufigkeitmehrmals pro Jahr
Riskiko / Schwere: 5  ∼   Häufigkeit: 3
Rolle im EreignisRettungsassisten / keine AngabeBerufserfahrungkeine Angabe
PatientenzustandLaufende Reanimation im Rettungswagen.
Wichtige Begleitumstände
Fallbeschreibung

(Was, Warum, Kofaktoren, Maßnahmen, Verlauf, Epikrise)

Nach Intubation wird der Patient unter laufender Reanimation an ein druckgesteuertes Beatmungsger√§t angeschlossen. Im Verlauf f√§llt eine schlechte Oxygenierung auf. Das Team stellt fest, dass das verwendete Beatmungsger√§t nicht w√§hrend einer Reanimation verwendet werden darf, da es bei gleichzeitiger Beatmung und Thoraxkompression keinen Beatmungsdruck aufbauen kann. Das Ger√§t bricht die Beatmung bei Erreichen der Druckgrenze automatisch ab. Es wird auf die Beatmung mit einem Beatmungsbeutel gewechselt.Schlagwörter
Notfallmedizin
Rettungsdienst
Boden
Beatmung
Beatmung
Patientenverletzung / Gefährdung
Reanimation
Transportbeatmungsger
Aus- und Weiterbildung
Geräteeinweisung
Einarbeitung
Was war besonders gut

(hat zur Abschwächung des Ereignisses oder zur Verhinderung geführt?)

Das Team spricht √ľber das Problem und beseitigt es.
Was war besonders ungünstig

(hat die Situation noch schlimmer gemacht)

Eigener Ratschlag
 Gedanken zur Analyse und zu Präventionsmöglichkeiten
 PaSIS-Analyse in einzelne Analyseeinheiten aufgegliedert
nur beschriebene Felder werden angezeigt
 Hauptkategorien
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Patient
 · 2 Analyseeinheiten aus der Kategorie: Organisation
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Aufgabe ⁄ Maßnahmen
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Ausrüstung ⁄ Geräte ⁄ Material
 · 2 Analyseeinheiten aus der Kategorie: Ausbildung
Alle Kategorien
Kenne Deine Arbeitsumgebung (Technik und Organisation) · Verhindere und erkenne Fixierungsfehler · Habe Zweifel und √ľberpr√ľfe genau (Double check, nie etwas annehmen) · Re-evaluiere die Situation immer wieder (wende das 10-Sekunden-f√ľr-10-Minuten-Prinzip an) · klinischer Zustand, Bedingungen · Extern bedingte / importierte Risiken · Sicherheitskultur · Leitlinien, Prozeduren und Vereinbarungen · Bedienbarkeit, Brauchbarkeit · Verf√ľgbarkeit von Ausbildung / Training · Trainingsformen · 
 Maßnahmen zum Fallbericht
Maßnahme No. Diese Maßnahme ist nicht zum Lesen freigegeben.