Ereignisbericht lesen

    



 PatientenfixierungRiskoeinschätzung
Bedeutung ⁄ Schweregradpotentiell gefährlich / negatives BeispielHäufigkeitmehrmals pro Jahr
Riskiko / Schwere: 3  ∼   Häufigkeit: 3
Rolle im Ereigniskeine Angabe / keine AngabeBerufserfahrungmehr als 5 Jahre
PatientenzustandPatient mit Sturzrisiko
Wichtige Begleitumstände
Fallbeschreibung

(Was, Warum, Kofaktoren, Maßnahmen, Verlauf, Epikrise)

Patient soll nach √§rztlicher Anordnung fixiert werden, einziger auf Station befindlicher Bauchgurt zu gro√ü. L√§ngerer zeitlicher Aufwand f√ľr die Organisation eines Bauchgurtes n√∂tig .Dadurch erh√∂htes Patientenrisiko und intensiver Personalaufwand.Schlagwörter
Fixierung von Material etc.
Patientenfixierung
Was war besonders gut

(hat zur Abschwächung des Ereignisses oder zur Verhinderung geführt?)

Nach R√ľcksprache mit der zust√§ndigen Stelle,wird der Bauchgurt organisiert und gebracht.
Was war besonders ungünstig

(hat die Situation noch schlimmer gemacht)

Notfallfixierung war vorbereitet, aber kein passender Bauchgurt vorhanden. Andere Stationen hatten auch keinen Bauchgurt. Zeitpunkt war ung√ľnstig .
Eigener Ratschlag Eventuell Lager/ Notfalldepot mit je einem Bauchgurt jeder Größe auf der Intensivstation. Wenn möglich immer 2 Bauchgurte auf Station (Normal- und Übergröße).
 Gedanken zur Analyse und zu Präventionsmöglichkeiten
 PaSIS-Analyse in einzelne Analyseeinheiten aufgegliedert
nur beschriebene Felder werden angezeigt
 Hauptkategorien
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Patient
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Organisation
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Aufgabe ⁄ Maßnahmen
 · 2 Analyseeinheiten aus der Kategorie: Ausrüstung ⁄ Geräte ⁄ Material
Alle Kategorien
Antizipiere und plane voraus · Hilfe anfordern, lieber fr√ľh als sp√§t · klinischer Zustand, Bedingungen · Sicherheitskultur · Leitlinien, Prozeduren und Vereinbarungen · Positionierung, Aufbewahrung · Bedienbarkeit, Brauchbarkeit · 
 Maßnahmen zum Fallbericht