Ereignisbericht lesen

    



 Gefahr lagerungsbedingter Nervenl√§sionen bei ungeeigneten Armst√ľtzenRiskoeinschätzung
Bedeutung ⁄ Schweregradpotentiell gefährlich / negatives BeispielHäufigkeitfast täglich
Riskiko / Schwere: 4  ∼   Häufigkeit: 5
Rolle im EreignisArzt / Ärztin / aktivBerufserfahrungkeine Angabe
Patientenzustand
Wichtige Begleitumstände"Halterung zur Armlagerung (""Armbank"") in verschiedenen OP-Bereichen regelm√§ssig zu kurz (z.B. ""Kopfkliniken"" etc.)"
Fallbeschreibung

(Was, Warum, Kofaktoren, Maßnahmen, Verlauf, Epikrise)

Armbank f√ľr Patient am OP-Tisch oft in kurzer Ausf√ľhrung, daher Nervendruckl√§sionsgefahr h√∂her als bei ad√§quater Armbankgr√∂√üe.Schlagwörter
Anästhesie
Krankenhaus
OP
Lagerungsschaden
Leitlinien / SOPs
Was war besonders gut

(hat zur Abschwächung des Ereignisses oder zur Verhinderung geführt?)

Pflegekräfte und Lagerungspflegekräfte immer hilfsbereit bei der Bereitstellung von zusätzlichem Polsterungsmaterial.
Was war besonders ungünstig

(hat die Situation noch schlimmer gemacht)

Trotz zusätzlichen Massnahmen (Gelkissen,...) teilweise keine zufriedenstellende Armlagerung möglich.
Eigener Ratschlag Anschaffung von ausreichender Menge an langen Armbänken, kurze nur bei kleinen Patienten verwenden, sonst regelhaft lange einsetzen.