Ereignisbericht lesen

    



 Mehraufwand durch ungekl√§rte Vorgehensweise bei ambulanter TransfusionsgabeRiskoeinschätzung
Bedeutung ⁄ Schweregradstörend / negatives BeispielHäufigkeitmehrmals pro Jahr
Riskiko / Schwere: 2  ∼   Häufigkeit: 3
Rolle im Ereigniskeine Angabe / keine AngabeBerufserfahrungmehr als 5 Jahre
PatientenzustandTransfusionspflichtiger Patient, vom Hausarzt zur ambulanten Erythrozyten-Gabe eingewiesen. Keine weitere Diagnostik vom Hausarzt erw√ľnscht. Patient soll direkt nach der Transfusionsgabe, am Aufnahmetag, wieder entlassen werden.
Wichtige BegleitumständeRegelung vorhanden, ambulante Transfusionsgabe in der Notaufnahme.
Fallbeschreibung

(Was, Warum, Kofaktoren, Maßnahmen, Verlauf, Epikrise)

Patient wird in der Notaufnahme √§rztlich versorgt und aufgenommen, anschlie√üend Verlegung auf Station. Dort wird eine komplette pflegerische und √§rztliche Aufnahme mit allen Formularen durchgef√ľhrt. Patient erh√§lt die Blutprodukte, wird anschlie√üend entlassen. Das Patientenbett muss neu aufbereitet werden.Schlagwörter
Krankenhaus
Normalstation
Blutprodukte
Transfusionen
Organisationale Strukturen
Koordination
Arbeitsbelastung, -stunden
Zuständigkeit
Was war besonders gut

(hat zur Abschwächung des Ereignisses oder zur Verhinderung geführt?)

Was war besonders ungünstig

(hat die Situation noch schlimmer gemacht)

Erheblicher Mehraufwand f√ľr die Station, sowohl √§rztlich als auch pflegerisch.
Eigener Ratschlag Thematik sollte mit ärztlichem Leiter der Notaufnahme besprochen werden und anschließend weiter kommuniziert werden.
 Gedanken zur Analyse und zu Präventionsmöglichkeiten
 PaSIS-Analyse in einzelne Analyseeinheiten aufgegliedert
nur beschriebene Felder werden angezeigt
 Hauptkategorien
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Organisation
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Aufgabe ⁄ Maßnahmen
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Arbeitsumgebung
Alle Kategorien
organisationale Strukturen · Leitlinien, Prozeduren und Vereinbarungen · Administrative Faktoren · 
 Maßnahmen zum Fallbericht
Maßnahme No. Diese Maßnahme ist nicht zum Lesen freigegeben.