Ereignisbericht lesen

    



  Notsectio im Krei√üsaalbett, da Notsectiosaal nach elektiver Sectio (infekti√∂s) noch nicht sauberRiskoeinschätzung
Bedeutung ⁄ Schweregradkeine Angabe / keine AngabeHäufigkeitnur dieses mal
Riskiko / Schwere: 5  ∼   Häufigkeit: 1
Rolle im EreignisArzt / Ärztin / keine AngabeBerufserfahrungmehr als 5 Jahre
Patientenzustand kollabiert, respiratorisch insuffizient
Wichtige Begleitumstände Notsectiosaal nach elektiver Sectio noch nicht sauber
Fallbeschreibung

(Was, Warum, Kofaktoren, Maßnahmen, Verlauf, Epikrise)

Notsectioalarm im Krei√üsaal: Patientin kollabiert, kein Zugang, keine Infusion, Kind bradykard. Kreisteil im Krei√üsaal vorhanden, TIVA nach Intubation durch den Intensivarzt, Sectio im Bett, Kind zyanotisch, Versorgung durch P√§diater (Intubation). Im Notsectiosaal war wenig vorher eine elektive Sectio (infekti√∂s) gelaufen, damit der normale Gyn-Saal nicht f√ľr S√§uberungsarbeiten stillstehen muss. In den Notsectiosaal werden √∂fter elektive Eingriffe ausgelagert, um das OP-Programm zu entlasten. Kind beatmet auf Kinderintensiv, Mutter √ľber AWR auf Normalstation.Schlagwörter
Geburtshilfliche Anästhesie/Frauenheilkunde
Kreißsaal
Infektionen und Hygiene
Alarmierung
Informationsfluss
Patientenwechsel
Platzmangel
Parallelnarkosen und -behandlung
Leitlinien / SOPs
Was war besonders gut

(hat zur Abschwächung des Ereignisses oder zur Verhinderung geführt?)

Kreisteil und Utensilien schnell von Pflege bereitgestellt, Intensivarzt schnell vor Ort (OP-Anästhesisten alle gebunden, Koordinator 2 Minuten später vor Ort)
Was war besonders ungünstig

(hat die Situation noch schlimmer gemacht)

Elektiver infektiöser Eingriff im Notsectiosaal.
Eigener Ratschlag Absolute Sperre des Notsectiosaales f√ľr Elektives von oberster Stelle und mit Nachdruck; Nachricht an alle Mitarbeiter √ľber Lagerort des Kreisteiles f√ľr den Fall der Doppelnotsectio (schon geschehen).