Ereignisbericht lesen

    



 Patient mit Tbc-Verdacht ging √ľber AWRRiskoeinschätzung
Bedeutung ⁄ Schweregradkeine Angabe / keine AngabeHäufigkeitnur dieses mal
Riskiko / Schwere: 5  ∼   Häufigkeit: 1
Rolle im EreignisPflegekraft / keine AngabeBerufserfahrungmehr als 5 Jahre
Patientenzustandstabil
Wichtige Begleitumstände Bei Einschleusung bitte um Blutentnahme weben TbC-Verdacht.
Fallbeschreibung

(Was, Warum, Kofaktoren, Maßnahmen, Verlauf, Epikrise)

Patient mit TbC-Verdacht. Intraoperativ wurde wegen TbC-Verdacht eine bronchoskopische Trachealsekretgewinnung angefordert, zus√§tzlich zu einer ebenfalls im OP erfolgten Blutentnahme. Da ein Einzelzimmer auf Intensivstation nicht m√∂glich war sollte der Patient nach OP auf Normalstation zur Isolation verlegt werden. Dazu wurde der Patient in den AWR mit mehreren Patienten gelegt, da eine √úberwachung im OP nicht m√∂glich war. Auch das nachfolgende Programm in diesem Saal wurde weitergef√ľhrt. Schlagwörter
Anästhesie
Aufwachraum
Patientenverletzung / Gefährdung
Isolation
Spezielle Befunde, Patientenunterlagen
Platzmangel
Zuständigkeit
Leitlinien / SOPs
Was war besonders gut

(hat zur Abschwächung des Ereignisses oder zur Verhinderung geführt?)

Das Bem√ľhen, die logischen Hygienema√ünahmen zu ergreifen.
Was war besonders ungünstig

(hat die Situation noch schlimmer gemacht)

Eigener Ratschlag F√ľr diese F√§lle gibt es klare Standards, die auch eingehalten werden sollten.