Ereignisbericht lesen

    



 ASS-Einnahme bei √úberpr√ľfung der Gerinnungssituation kurz vor Spinalan√§sthesie erkannt Riskoeinschätzung
Bedeutung ⁄ Schweregradkeine Angabe / keine AngabeHäufigkeitweniger als ein mal pro Jahr
Riskiko / Schwere: 3  ∼   Häufigkeit: 1
Rolle im EreignisArzt / Ärztin / keine AngabeBerufserfahrungkeine Angabe
PatientenzustandSchwangere Patientin, anstehend zur elektiven Sectio.
Wichtige BegleitumständePatientin wurde bereits einige Tage vor geplanter OP pr√§mediziert. Gerinnungsanamnese war √ľber den Standard-Fragebogen (mit Frage zur ASS etc.) als unauff√§llig erfragt worden. Unser Abteilungsstandard ist in Bezug auf Acetylsalicyls√§ure vor RM-naher An√§sthesie etwas restriktiver als die aktuellen Empfehlungen.
Fallbeschreibung

(Was, Warum, Kofaktoren, Maßnahmen, Verlauf, Epikrise)

"Patientin kommt in den OP zur elektiven Sectio. Gerinnungsanamnese komplett unauff√§llig, auch ASS-Einnahme war verneint worden. An√§sthesist befragt Patientin nochmals aktuell. Patientin gibt an, ""zur Beruhigung"" am Vortag eine normale Tablette ASS eingenommen zu haben. Bei komplett elektiver Sectio wird mit den Gyn-Kollegen besprochen, die Sectio um 3 Tage zu verschieben. Problemlose Spinalan√§sthesie und Sectio 3 Tage sp√§ter."Schlagwörter
Anästhesie
Regionalanästhesie
R√ľckenmarknah
Geburtshilfliche Anästhesie/Frauenheilkunde
Medikamente / Substanzen / Infusionen
Dokumentation
Anamnese
Prämedikationsprotokoll
Organisationale Strukturen
Verständlichkeit / Ausdrucksweise
Leitlinien / SOPs
Was war besonders gut

(hat zur Abschwächung des Ereignisses oder zur Verhinderung geführt?)

Aktuelle Gerinnungsanamnese (in Kurzform) nochmals erhoben vor Spinalanästhesie
Was war besonders ungünstig

(hat die Situation noch schlimmer gemacht)

Eigener Ratschlag Bei Gerinnungsanamnese im Rahmen des Pr√§medikationsgespr√§chs die Frage nach den gerinnungshemmenden Medikamenten zum Anlass nehmen und Patienten darauf hinzuweisen, dass die Einnahme von gerinnungshemmenden Medikamenten (Aspirin, auch in Kopfschmerztabletten..) sorgf√§ltig √ľberpr√ľft werden muss.
 Gedanken zur Analyse und zu Präventionsmöglichkeiten
 PaSIS-Analyse in einzelne Analyseeinheiten aufgegliedert
nur beschriebene Felder werden angezeigt
 Hauptkategorien
 · 2 Analyseeinheiten aus der Kategorie: Patient
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Organisation
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Aufgabe ⁄ Maßnahmen
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Person ⁄ Individuum
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Kommunikation
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Ausbildung
Alle Kategorien
klinischer Zustand, Bedingungen · zwischenmenschliche Faktoren · Sicherheitskultur · Leitlinien, Prozeduren und Vereinbarungen · Person / Individuum · verbale Kommunikation · Kompetenz · 
 Maßnahmen zum Fallbericht
Maßnahme No. Diese Maßnahme ist nicht zum Lesen freigegeben.