Ereignisbericht lesen

    



 KreislaufinstabilitĂ€t nach intraoperativem EinfĂŒhren einer dicken MagensondeRiskoeinschätzung
Bedeutung ⁄ Schweregradkeine Angabe / keine AngabeHäufigkeitnur dieses mal
Riskiko / Schwere: 5  ∼   Häufigkeit: 1
Rolle im EreignisArzt / Ärztin / keine AngabeBerufserfahrungkeine Angabe
PatientenzustandAdipöser Patient mit septischem Kreislaufzustand und Ileus. Darm muss intraoperativ nach oral ausgestrichen werden.
Wichtige BegleitumständeAusgehend von den Erfahrungen aus frĂŒheren Ă€hnlich gelagerten FĂ€llen wird ein dicklumiger Magenschlauch gelegt (bei dĂŒnnlumigen Magensonden oft bei Ausstreichen des Darms nach oben sehr viel DĂŒnndarmsekret an der Magensonde außen vorbei im Larynx-Pharynxbereich mit Problem der stillen Aspiration, gute Erfahrungen mit dicklumigem Magenschlauch - wie sonst zur MagenspĂŒlung verwendet)
Fallbeschreibung

(Was, Warum, Kofaktoren, Maßnahmen, Verlauf, Epikrise)

Kurz nach dem EinfĂŒhren des dicklumigen Magenschlauchs kommt es (bei dem septischen Zustandsbild) zu einer schweren KreislaufinstabilitĂ€t.Schlagwörter
AnÀsthesie
AllgemeinanÀsthesie
Allgemeinchirurige
OP
intraoperativ
Andere Katheter und Drainagen
Sonden
Herz / GefĂ€ĂŸe / Kreislauf
Kreislaufinstabilit
Leitlinien / SOPs
Was war besonders gut

(hat zur Abschwächung des Ereignisses oder zur Verhinderung geführt?)

Was war besonders ungünstig

(hat die Situation noch schlimmer gemacht)

Eigener Ratschlag "Risiken der Aspiration (bei zu dĂŒnner Sonde) und Risiken der möglichen ""kardialen Nebenwirkungen"" bei der Auswahl der ""Magensonde"" abwĂ€gen, wenn der Magen-Darm-Trakt entlastet werden muss."
 Gedanken zur Analyse und zu Präventionsmöglichkeiten
 PaSIS-Analyse in einzelne Analyseeinheiten aufgegliedert
nur beschriebene Felder werden angezeigt
 Hauptkategorien
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Patient
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Organisation
Alle Kategorien
klinischer Zustand, Bedingungen · PrioritĂ€ten, Fokus, strategische Ausrichtung · Habe Zweifel und ĂŒberprĂŒfe genau (Double check, nie etwas annehmen) · Re-evaluiere die Situation immer wieder (wende das 10-Sekunden-fĂŒr-10-Minuten-Prinzip an) · Kommuniziere sicher und effektiv - sag was Dich bewegt · 
 Maßnahmen zum Fallbericht
Maßnahme No. Diese Maßnahme ist nicht zum Lesen freigegeben.