Ereignisbericht lesen

    



 Schwierige Kommunikation im NotfallRiskoeinschätzung
Bedeutung ⁄ Schweregradpotentiell gefährlich / negatives BeispielHäufigkeitjede Woche
Riskiko / Schwere: 4  ∼   Häufigkeit: 3
Rolle im EreignisArzt / Ärztin / aktivBerufserfahrungkeine Angabe
PatientenzustandASA I Patient zur elektiven Operation. Nach dem Patientengespräch zeigte sich in der klinischen Untersuchung ein Mallampati Status III bis IV.
Wichtige BegleitumständeVor Narkoseeinleitung wurde im Team die M√∂glichkeit eines schwierigen Atemweges besprochen. Ein Airtraq System wurde aus dem Vorraum in den OP gebracht, das Procedere noch einmal durchgesprochen. Plan: Wenn konventionelle ITN nicht m√∂glich ist wird das Airtraq verwendet und gleichzeitig der Oberarzt gerufen.
Fallbeschreibung

(Was, Warum, Kofaktoren, Maßnahmen, Verlauf, Epikrise)

Der Patient lie√ü sich gut mit der Maske beatmen, daher wurde er zur geplanten Intubation relaxiert. Nach mehrmaligem Laryngoskopieren konnte die Stimmritze nicht dargestellt werden. Nur die Epiglottis konnte dargestellt werden (Cormack III). Die Pflegekraft wurde nun gebeten, das Airtraq bereitzumachen. Der Assistenzarzt bat eine Person aus dem OP Team, den Oberarzt via Gegensprechanlage zu verst√§ndigen. Diese war jedoch gerade besch√§ftigt und hatte keine Zeit. Als der Assistenzarzt die Dringlichkeit der Situation betonte, lie√ü eine andere Pflegekraft den Oberarzt √ľber die Leitstelle rufen. W√§hrenddessen gelang die Intubation mittels Airtraq problemlos.Schlagwörter
Allgemeinanästhesie
präoperative Evaluation
Einleitung
schwieriger Atemweg
Alarmierung
Was war besonders gut

(hat zur Abschwächung des Ereignisses oder zur Verhinderung geführt?)

Die zu erwartende schwierige Intubation und das Procedere wurde im vorhinein mit der Pflegekraft besprochen, die notwendigen Instrumente (Airtraq) lagen bereit.
Was war besonders ungünstig

(hat die Situation noch schlimmer gemacht)

"1) Bei erwarteter schwieriger Intubation hätte der Oberarzt durch den Assistenzarzt im vorhinein informiert werden sollen. 2) Kommunikationsproblem: Zwischenmenschliche Probleme die in einer Akutsituation die Aufmersamkeit von der eigentlichen Problematik ablenken. 3) Fehlende Möglichkeit zum raschen Hilferuf (""Notfallknopf"")"
Eigener Ratschlag
 Gedanken zur Analyse und zu Präventionsmöglichkeiten
 PaSIS-Analyse in einzelne Analyseeinheiten aufgegliedert
nur beschriebene Felder werden angezeigt
 Hauptkategorien
 · 3 Analyseeinheiten aus der Kategorie: Organisation
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Person ⁄ Individuum
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Kommunikation
 · 1 Analyseeinheit aus der Kategorie: Arbeitsumgebung
 · 3 Analyseeinheiten aus der Kategorie: Team und soziale Faktoren
Alle Kategorien
organisationale Strukturen · Priorit√§ten, Fokus, strategische Ausrichtung · Sicherheitskultur · Pers√∂nlichkeit · verbale Kommunikation · Zeitfaktoren · Rollenverhalten und -verst√§ndnis · F√ľhrung / Koordination · Teamkultur · Kenne Deine Arbeitsumgebung (Technik und Organisation) · Antizipiere und plane voraus · Hilfe anfordern, lieber fr√ľh als sp√§t · Beachte und verwende alle vorhandenen Informationen · Lenke Deine Aufmerksamkeit bewusst · Setze Priorit√§ten dynamisch · √úbernimm die F√ľhrungsrolle oder sei ein gutes Teammitglied mit Beharrlichkeit · Verteile Die Arbeitsbelastung (10-Sekunden-f√ľr-10-Minuten) · Mobilisiere alle verf√ľgbaren Ressourcen (Personen und Technik) · Kommuniziere sicher und effektiv - sag was Dich bewegt · Achte auf gute Teamarbeit - andere unterst√ľtzen und sich koordinieren ·