Ereignisbericht lesen

    



 Akuter PersonalmangelRiskoeinschätzung
Bedeutung ⁄ Schweregradpotentiell gefährlich / negatives BeispielHäufigkeitkeine Angabe
Riskiko / Schwere: 3  ∼   Häufigkeit: 0
Rolle im Ereigniskeine Angabe / passivBerufserfahrungkeine Angabe
PatientenzustandBis jetzt keine Nachteile
Wichtige Begleitumstände
Fallbeschreibung

(Was, Warum, Kofaktoren, Maßnahmen, Verlauf, Epikrise)

Bis jetzt hatten wir 2 Personen im Nachtdienst und 2 Personen die im Tagdienst tätig waren. Geplant war ein dritter, kurzer Tagdienst. Vor kurzem wurde der Personalstand um fast ein Drittel durch Versetzung von Mitarbeitern reduziert. Der Nachtdienst von 2 Pflegepersonen auf 1 Pflegeperson reduziert bei gleichbleibendem Arbeitsaufwand. Unterstützung durch einen Assistenten der Anästhesie wurde uns zugesichert. Vom dritten Tagdienst kann man nur mehr träumen. Sollte noch ein Krankenstand dazukommen, werden Überstundendienste unvermeidbar sein.Schlagwörter
Krankenhaus
Personalmangel
Arbeitsbelastung, -stunden
Was war besonders gut

(hat zur Abschwächung des Ereignisses oder zur Verhinderung geführt?)

Was war besonders ungünstig

(hat die Situation noch schlimmer gemacht)

Eigener Ratschlag